Datenbanken


Datenbanken – Grundbegriffe

 

Datenbanksystem

  • ein System zur elektronischen Datenverwaltung
  • dient der Speicherung, Pflege und Verwaltung von Datenmengen
  • Bestandteile
      1. Besteht aus einer oder mehreren Datenbanken, in denen die Daten abgelegt werden
      2. Eine Software die Datenbankmanagementsystem(DBMS), zur Handhabung und Verwaltung der Daten

Skizze:

Datenbank:

  • Sammlung von Daten, auch Objekte genannt

Datenbankmanagementsystem:

  • Software zum Befüllen und Verwalten einer oder mehreren Datenbanken
  • Vergabe von Zugriffsrechten
  • Einhaltung von Sicherheitsstandards

Vorteile:

  • Daten sind strukturiert und organisiert: gezielte Suche nach bestimmten Daten (Teilmengen)
  • mehrere Benutzer können gleichzeitig auf Daten zugreifen
  • systemunabhängig
  • leicht erweiterbar (Daten können leicht/problemlos hinzugefügt werden)
  • Vergabe von Zugriffsrechten

Relationale Datenbank

  • tabellarisch aufgebaut
  • besteht aus einer oder mehreren Tabellen
  • Daten werden in der Tabelle gespeichert/strukturiert und geordnet

 

Begriffe einer
relationalen DatenbankDatenfeld:

Einzelne Zelle innerhalb einer Datenbanktabelle

Attribut:

Name, der Inhalt der Spalte kennzeichnet

Objekt:

Werte innerhalb eines Datenfeldes

Datensatz/Tupel:

Alle Objekte, die sich innerhalb einer Zeile befinden. Synonym wird dies auch Tupel genannt.